Nutzungsbestimmungen

Nutzungsbestimmungen (Stand September 2019)

1. Allgemeine Nutzungsbestimmungen

Mit der Erstellung deines Accounts bestätigst du, unsere Nutzungsbestimmungen gelesen zu haben und diese jederzeit zu befolgen.

2. Gegenstand und Geltungsbereich der Nutzungsbestimmungen
Die Nutzungsbestimmungen regeln Deine und unsere Rechte sowie Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste von Aions Revenge.

3. Zugangsdaten
Deine Zugangsdaten sind streng geheim zu halten und an Dritte unzugänglich zu machen. Sollten dennoch unbefugte Dritte an deine Zugangsdaten kommen, hast du es mit Beweismaterial und unter Angabe deiner Sicherheitsfrage an unseren Support zu melden.

4. Unsere Leistungen

  • Wir stellen dir kostenlosen Zugang zu unseren Plattformen und Diensten zur Verfügung.
  • Wir können können keine unterbrechungs- und störungsfreie Nutzung unserer Plattformen gewährleisten.
  • Wir behalten uns das Recht vor, den Zugang zu unserer Webseite, dem Forum oder Spielserver im Falle von notwendigen technischen Reparatur- oder Wartungsarbeiten ohne vorheriger Ankündigung zu beschränken oder einzustellen.

5. Preise
Die Nutzung aller Dienste von Aions Revenge und die Accounterstellung sind kostenfrei. Geldgeschenke sind freiwillig und es bestehen somit keinerlei Schadenersatzansprüche gegenüber Aions Revenge.

6. Werbung
Verbreitung jeglicher Werbung für andere Spielserver, Webseiten, Produkte und weiterer Dienste ist nicht gestattet. Zuwiderhandlung führt zur sofortigen Bannung deiner Accounts. Dies gilt nicht für den Handel von Spielgegenständen und den Handel von Aions Revenge Accounts.

7. Betrug
Das Team von Aions Revenge wird dich niemals nach deinem Passwort oder deinen personbezogenen Daten, die nicht mit der Lösungsfindung deines Problems in Verbindung stehen, fragen. Betrüger sind möglichst mit Beweismaterial an unseren Support zu melden.

Community Regeln

1. Informationsaustausch
Alle dir bekannten, personenbezogenen oder technischen Daten über Spieler, das Aions Revenge Team oder den Spielserver dürfen ohne Zustimmung der betroffenen Person(en) nicht weitergegeben werden.

2. Sprache
Auf allen Plattformen von Aions Revenge darf öffentlich ausschließlich auf deutsch und/oder englisch geschrieben und gesprochen werden.

3. Verhalten
Folgende Inhalte sind auf allen Plattformen von Aions Revenge verboten:

  • Spam
  • Beleidigung und Diskriminierung
  • Extreme politische Ansichten
  • Gewaltverherrlichung
  • Pornografie

Wir pflegen jederzeit ein freundliches und respektvolles Miteinander. Nutzer, die dem nicht Folge leisten, werden bestraft.
Gesetzesverstöße gegenüber dem deutschen Recht werden zur Anzeige gebracht.

Spielserver

1. Spielfehler
Um dir einen optimales Spielerlebnis zu ermöglichen, können Fehler und Bugs über die Supportfunktion an und gesendet werden. Je genauer deine Angaben sind, desto schneller können wir den Fehler oder Bug finden und beseitigen.

2. Multiaccounts
Das Erstellen von mehreren Accounts pro Spieler ist erlaubt.

3. Fraktionen
Es dürfen beide Fraktionen vom selben Spieler gespielt werden.

Das Ausspionieren der gegnerischen Fraktion ist nicht erlaubt.
Beispiele:
Du spielst aktiv einen Asmo Charakter und erstellst einen Elyos um zu schauen welchen Gegner Du Dir als nächstes “vornimmst” …
Du nimmst mit 2 Fraktion Accounts gleichzeitig an Raids teil …
… das geht gar nicht! Und wird von ART auch entsprechend bestraft.

4. AP-Sharing
Das abgesprochene und wiederholte Töten eines Spielers um die eigenen AP zu erhöhen, nennt sich „AP-Sharing“ und ist untersagt. Bei Zuwiderhandlung erfolgt ein Abzug von 50% deiner gesamten AP.

5. Feuerprobe
Falls sich kein Gegner für die Feuerprobe findet, darfst du mittels Multiclienting eigene Charaktere gegeneinander kämpfen lassen.

6. Verhaltensregeln für PvP
Es sollte jedem Spieler klar sein, dass Aion ein Spiel mit vielen PvP Inhalten ist.
PvP = Player versus Player = Spieler gegen Spieler.

Dass es hier auf Grund von Ausrüstung/Equip/Gear und natürlich auch der Spielweise große Unterschiede bei den Spielern gibt ist normal.
Wir erwarten von jedem Spieler, dass er Fair und auch Rücksichtsvoll spielt.

Die wichtigsten Regeln für ein möglichst faires Spiel/Verhalten:

  • Wird ein Gegner 2 oder max. 3 Mal hintereinander (wir legen als Zeitraum 60 Minuten fest) besiegt, dann lasst diesen Gegenspieler in Ruhe. Er ist Euch unterlegen und hat das Verstanden.
    Während eines Festung Raid werden die Kills natürlich nicht gezählt.
  • Die sicheren Zonen sowie Hauptstädte und auch “Turm des Lichts”, “Ruhntempel” sind auch sichere Zonen. Das heisst: KEIN PvP erlaubt!

Es gibt immer wieder Konfrontationen wenn Spieler das gleiche Ziel verfolgen. Zum Beispiel das Einnehmen einer Garnison und hierbei speziell das Warten auf den dafür benötigten NPC. Wenn die Garnison den Balaur gehört, also beide Fraktionen auf den NPC warten, dann ist hier i.d.R. PvP angesagt. Hier muss natürlich auch den schwächeren Spielern klar sein, dass Ihr dem Stärkeren nunmal den Platz überlassen solltet. Tut Ihr das nicht und lauft ständig wieder hin, dann wollen wir auch keine Beschwerden bzgl. Ganking hören. Es ist numal so, dass der Stärkere in dieser Situation gewinnt – holt Euch also Verstärkung aus der eigenen Fraktion oder geht dem Gegner aus dem Weg.

Fair ist natürlich wenn der Stärkere dem Schwächeren auch mal den Vortritt lässt. Frei nach dem Motto “Mach Du mal die Garni, Du hast es nötiger als ich”.

afk-Kill: Ein Spieler/Charakter sitzt oder steht afk (away from keyboard) in einer PvP Zone.
Es ist zwar nicht “die feine Art” diesen Charakter anzugreifen und zu besiegen, aber es ist auch nicht verboten. Sucht für Pausen eine sichere Zone.
Wer afk im PvP Gebiet verweilt muss bei seiner Rückkehr an den bildschirm damit rechnen seinen Charakter “im Dreck liegend” vorzufinden.

Regelverstöße

  1. Regelverstöße werden bestraft.
    Die Strafen werden generell durch das Aions Revenge Team festgelegt.
    Sind gewählte Fraktionsleiter im Amt, werden deren Meinungen in beratender Funktion in Entscheidungen mit einbezogen.
  2. Schwere Vergehen (z.B. Hacking ) werden mit der endgültigen Löschung der Accounts geahndet.
  3. Vergehen, die gegen das deutsche Gesetz verstoßen, werden geahndet und zur Anzeige gebracht.